Bergwanderung „Auf den Spuren der Säumer, Schmuggler und Wilderer“

Wir machen eine kulturgeschichtliche Alm- und Bergwanderung im Bayrisch-Tirolerischen Grenzgebiet. In diesem Gebiet gab es früher einen regen Grenzverkehr von Schmugglern, Wilderern und Säumern („Kleinspediteure“ des Mittelalters). Bei einer Wanderung hinauf auf die Alm erleben die Teilnehmer herrliche Aussichten auf die Chiemgauer Berge. Dabei erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über Land und Leute, die Almwirtschaft, die Kultur und Geschichte des Chiemgaus. Das Ganze wird auf Wunsch mit einer gemütlichen Berghütteneinkehr abgerundet. Gerne organisieren wir auch ein Hüttenessen und einen Hüttenabend.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontakt / Anfrage